Geldanlage

Erstaunlich viel Einfluss auf Ihre Emissionsbilanz können Ihre Geldanlagen haben.

In seiner Studie "Der Carbon Footprint von Kapitalanlagen" zeigt das Institut adelphi auf, dass bei einer Geldanlage von 10.000 Euro in Deutschland durchschnittlich 5 Tonnen Treibhausgase entstehen.

Bei einer Anlage in einem konventionellen Aktienfond entstehen sogar für den gleichen Anlagebetrag rund 12,5 Tonnen Treibhausgase. Durch die Wahl eines klimaverträglichen Aktienfonds können Sie hingegen bis zu 87 Prozent Treibhausgase einsparen.

Je nachdem, wieviel Kapitel Ihnen zur Verfügung steht, kann Ihre Geldanlage also deutlich mehr Emissionen verursachen als Ihr sonstiger Lebensstil. Auch vor dem Hintergrund, dass die private Altersvorsorge in Deutschland an Bedeutung gewinnt, ist es wichtig, dass Sie diesen Aspekt berücksichtigen, wenn Sie Ihre Klimabilanz im Auge behalten möchten.

Hier finden Sie mehr Informationen zu klimafreundlichen Geldanlagen und Krediten.